„And the winner is...Brass Band Regensburg!“

Als diese Worte am Samstag Abend gegen 22 Uhr bei der Preisverleihung der 42. Europäischen

Brass Band Meisterschaft in Montreux (Schweiz) erklangen, gab es kein Halten mehr. Die wochenlange und intensive Probenarbeit zahlte sich aus.  Wir konnten den Siegerpokal in der Challenge Section (Höchststufe) nach Regensburg holen und einen Traum wahr werden lassen!

 

Als letzte Band der Challenge Section betraten wir mit unserem Dirigenten Dave Lea am Samstag Mittag die Bühne, um unser Selbstwahlstück „Spectrum“ von Gilbert Vinter sowie das Pflichtwerk „Terezin“ des Schweizer Komponisten Mario Bürki zu präsentieren.

 

Dabei honorierten die drei Juroren unseren Vortrag mit insgesamt 95 Punkten, sodass wir uns gegen die übrigen Bands aus

Litauen, Nordirland, Schottland sowie Spanien durchsetzen und am Abend die Trophäe des

Europameisters entgegennehmen konnten.

Doch damit nicht genug: für sein außergewöhnlichem Spiel auf dem Euphonium wurde unser Musiker Benedikt Seidl obendrauf noch als bester Solist des Tages in der Challenge Section ausgezeichnet.

 

Ganz herzlich bedanken wir uns für die vielen Nachrichten und Glückwünsche, die uns vor und

nach der Meisterschaft über viele Wege erreicht haben und den großen Rückhalt und die

Unterstützung durch die deutsche Brass Band Szene gezeigt haben! Wir genießen noch kurz den

Moment und lassen die Tage und Erinnerungen an Montreux nachwirken, bevor es nächste Woche wieder an die Arbeit geht!

KEEP ON BANDING!