Barnabas Lugosi 

Barnabas Lugosi wurde in eine Musikerfamilie geboren und fing folglich schon im Alter von vier Jahren das Musizieren an. Nach anfänglichen Orientierungsschwierigkeiten, die von der Flöte über Klarinette, Klavier und Schlagzeug führten, begann er schließlich mit elf Jahren seinen Trompetenunterricht an der Landesmusikschule Schärding bei Mag. Franz Wagnermeyer. Er besuchte in dieser Zeit Kurse bei Otto Sauter und Allen Vizzutti.


Nachdem ihn sein Weg nach Regensburg führte, erhielt er Unterricht bei Norbert Ziegler, Christine Hartmann und Benjamin Markl. Seine große Leidenschaft für Brass Band entdeckte er mit 18 Jahren in der Brass Band Südostbayern „South Section“. 2010 schloss er sich der „Brass Band Regensburg“ am Eb Kornett an und füllte diese Position bis 2022 mit viel Enthusiasmus aus. Desweiteren war er sieben Jahre lang Registerführer und hielt Satzproben. In dieser Zeit gewann die Brass Band Regensbugr zweimal die German Open, wurde zweimal Deutscher Meister in der First Section und triumphierte ebenso zwei mal bei der Europameisterschaft in der Challenge Section.


Von 2015 bis 2019 war Barnabas Bandmanager der Brass Band Regensburg und initiierte im Juni 2016 zusammen mit Thomas Freiss die Nachwuchsband „Evolution Brass Regensburg“. Von 2020 bis 2024 war er Vorsitzender des Brass Band Förderverein Regensburg.
Er absolvierte einen Dirigierkurs bei Manuel Epli und leitet seit 2021 auch das Jugendblasorchester des Musikverein Vilseck. Im Jahr 2022 übernahm er zusammen mit Constantin Benninger von Thomas Freiss die musikalische Leitung der „Evolution Brass Regensburg“.